» » American Cheesecake mit Karamellsauce & Macadamianüssen

American Cheesecake mit Karamellsauce & Macadamianüssen

Birgit GAUMENFREUDEN

Dieses Wochenende hat mich wieder einmal die Backlust gepackt. Nur was sollte es werden? Meine bessere Hälfte liebt Käsekuchen und ich mag Karamell. Beides zusammen ergibt einen Karamell-Käsekuchen. Ein raffiniertes Cheescake Rezept dazu gibt es von Ottolenghi. Auf Grund des Kuchenbackverbotes, das mein Krümelmonster aus Angst um seine Figur ausgesprochen hat (er kann süßen Leckereien einfach nicht widerstehen) ist daraus ein leicht abgewandelter Cheesecake for Two geworden.

Wie der American Cheesecake besteht auch dieser Kuchen aus einem Keksbrösel-Teig mit einer Frischkäse-masse darauf. Das Besondere ist das Topping mit Karamell und Macadamianüssen – lecker, sag ich nur!

Die Mengenangaben in diesem Rezept reichen für eine Herzspringform von 11,9 x 11,9 cm.

 

Der Keksboden

Bröselböden sind sehr vielseitig und eignen sich für viele Torten und Kuchen. Und das Tolle ist, sie sind schnell und einfach gemacht. Ihr könnt dafür die unterschiedlichsten Arten von Keksen verwenden z.B. Butterkekse, Löffelbiskuit, Amarettini, Spekulatius und wer will auch Zwieback.
Für diesen Kuchen habe ich Butterkekse genommen.

Für den Keksboden braucht ihr

  • 40 g Kekse
  • 15 g Butter

Zubereitung des Keksbodens

Die Kekse müssen zuerst zerbröselt werden. Dafür könnt ihr entweder einen Zerkleinerer nutzen oder ihr gebt sie in ein Gefriersackerl (Gefrierbeutel) und geht mit einem Teigroller darüber. Die Krümel dann mit der geschmolzenen Butter mischen, damit sie zusammenhalten. Boden der Springform leicht einfetten, die fertige Masse darauf verteilen und fest andrücken.

 

Das Herzstück des Cheesecake

Benötigte Zutaten

  • 150 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 30 g Kristallzucker
  • 1/4 Vanilleschote
  • 1 Ei
  • 60 g Topfen

Zubereitung des Cheescake

Das Ei etwas schlagen, Frischkäse, Kristallzucker, Vanille und Topfen (Quark) hinzugeben. Die Masse schaumig rühren und auf dem Keksboden verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze 170°, Umluft 140°) 40-45 Minuten backen, bis die Frischkäsemasse fest ist. Wenn der Cheesecake fertig gebacken ist, den Springformrand lösen und abkühlen lassen. Erst dann die Form vollständig entfernen und den Kuchen im Kühlschrank kalt werden lassen.

Cheesecake_1

 

Die Krönung: Karamell-Nuss Topping

Ihr braucht

  • 35 g Macadamianüsse
  • 20 g Kristallzucker

Anleitung für das Topping

Während der Kuchen im Kühlschrank kalte Füße bekommt und bereits erwartungsvoll vom Krümelmonster beäugt wird, geht es an das Topping. Die Macadamianüsse müssen dafür erst einmal ab in den Ofen, wo sie bei 140° ca. 15 Minuten geröstet werden – sie sollten leicht goldbraun sein und lecker duften. Dann wird es etwas kniffliger – ihr braucht Karamell! Es ist gar nicht so schwer und das sag ich nicht einfach nur so. Ich hatte auch etwas Bammel, aber es hat super geklappt. Gebt den Zucker in einen Topf oder eine Pfanne und schaltet den Herd auf eine mittlere Stufe (ich habe bei neun Stufen auf 6 gestellt). Wichtig ist, NICHT UMRÜHREN! Durch Rühren wird der Zucker nicht gleichmäßig erwärmt und kann auch leichter anbrennen. Bleibt einfach daneben stehen und beobachtet den Zucker genau. Wenn er karamellisiert ist, fügt die Nüsse dazu, mischt das Ganze durch und verteilt es auf Backpapier.

Bevor es sich die karamellisierten Macadamianüsse auf dem Cheesecake gemütlich machen dürfen, brauchen wir noch eine Karamellsauce. Diese kommt zwischen die Nüsse und den Kuchen.

Zutaten für die Karamellsauce

  • 16 g Butter
  • 40 g Kristallzucker
  • 30 ml Sahne

Finish

Wie ihr Karamell selber machen könnt wisst ihr nun bereits. Wiederholt den Prozess von vorhin. Wird der Zucker goldbraun fügt noch vorsichtig Butter und Sahne dazu und rührt gut um. Nehmt den Cheesecake aus dem Kühlschrank, bestreut ihn mit Puderzucker (auch an der Seite) und verteilt die Karamellsauce obendrauf. Auf die Sauce kommen dann die Nüsse. Im Ganzen oder zerkleinert – wie es euch besser gefällt.

Cheesecake_2 Cheesecake_3

Mit der Karamellsauce und den karamellisierten Nüssen ist der Kuchen schon gut süß. Wer nicht zu den super Süßen gehört, der kann vielleicht etwas weniger Sauce nehmen.

Cheesecake_4

Ihr werdet es erahnen, während ich das hier poste, haben das Krümelmonster und ich den Cheesecake schon lange bis auf den letzten Brösel vernascht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...
Brief
IMMER TOPAKTUELL
INFORMIERT!
Mit meinem Newsletter wirst du immer über
alle Neuigkeiten auf dem Blog unterrichtet!
Mit meinem Newsletter wirst du immer topaktuell informiert!

Hinterlasse ein Kommentar

2 Kommentare zu "American Cheesecake mit Karamellsauce & Macadamianüssen"

Notify of
avatar

Sortiert nach:   neueste | älteste
Anónimo
Gast
Anónimo
07/03/2015 18:56

sieht ja lecker aus, da bekommt man gleich Apetit drauf

Krümelmonster
Gast
Krümelmonster
09/03/2015 16:15

Ich will mehr!!!!!!!

wpDiscuz