» » Basteln mit Modelliermasse: Windlicht in Granitoptik

Basteln mit Modelliermasse: Windlicht in Granitoptik

Birgit GESCHENKIDEEN

Heute gibt es wieder einmal ein Windlicht und es ist auch wieder eine Konservendose mit im Spiel. Die hat dieses mal aber nicht die Hauptrolle ergattert, sondern muss sich mit einem unterstützenden Part zufrieden geben. Der Star in diesem Stück ist lufttrocknende Modelliermasse im Granitlook, die in meinem Wochenend-Schauspiel ein Happy End als Windlicht gefunden hat. Ein Geschenk mit persönlicher Note für meine Mum zum Geburtstag.

Granit-Modelliermasse gibt es z.B. hier. Dort ist sie bei meinem letzen Einkauf mit ins Warenkörbchen gehüpft. Eine Verwendungsidee hat sich ja dann auch prompt gefunden und sie muss ihr Dasein nicht mehr als rechteckiger Klumpen im Plastikbeutel fristen. Mit der Steinoptik passt sie als Windlicht super auf Balkon und Terrasse, um an warmen Abend für gemütliche Stimmung zu sorgen.

WindlichtModelliermasse_6

Materialien für ein Windlicht

  • Modelliermasse
  • Teigrolle Backpapier
  • Cutter / Messer
  • Dose / Karton
  • Ausstechform

So macht ihr ein Windlicht aus Modelliermasse

  1. Um die Modelliermasse leichter in die gewünschte Form zu bringen, solltet ihr ein Gerüst als Hilfe verwenden. Ich habe in diesem Fall eine Konservendose genommen, da ich Größe und Form für das Windlicht passend fand.
    Ihr könnt aber auch ein Model aus Karton basteln. Dafür zeichnet ihr einfach Boden- und Mantelfläche der gewünschten Form – Quader, Würfel, Kegel oder Zylinder – in entsprechender Größe auf einen Karton. Vergesst nicht eine Klebefläche anzufügen, damit ihr die Teile nach dem Ausschneiden dann auch zusammenfügen könnt.
  2. Modelliermasse auf einem Backpapier in gewünschter Stärke ausrollen – ich habe sie ungefähr 5 mm dick gelassen.

  3. TIPP: Damit es gleichmäßig wird, könnt ihr auf einen Backtrick zurückgreifen und links
    und rechts in der Breite des Nudelholzes Stäbchen oder Latten platzieren.


  4. Ausgerollte Masse mit einem Messer in passende Stücke schneiden.
    In diesem Fall einen Kreis im Durchmesser der Konservendose und ein Rechteck mit entsprechender Länge und Breite.
  5. Die Modelliermasse vom Backpapier lösen, den Boden auf die Unterseite der Konservendose legen und das Rechteck um Boden und Dose legen. Mögliche Überhänge abschneiden und die Ränder vorsichtig miteinander verstreichen bis keine Stoßkanten mehr zu sehen sind.
  6. WindlichtModelliermasse_1

  7. Nun mit einer Ausstechform nach Belieben Motive oder Muster ausstanzen. Die ausgestochenen Formen können mit etwas Modelliermasse auch wieder dekorativ an das Windlicht angebracht werden.
  8. WindlichtModelliermasse_3

  9. Unebenheiten mit etwas Wasser glätten und Windlicht einige Stunden trocknen lassen. Dose / Kartonform entfernen und fertig trocknen lassen.

WindlichtModelliermasse_4

WindlichtModelliermasse_5

Ich muss gestehen, es war mein erster Versuch mit Modelliermasse, der auch nicht fehlerfrei und ohne Missgeschicke verlaufen ist. Daher keine Angst wenn etwas schief geht, ihr könnt die Masse wieder zusammenknüllen und noch einmal von vorne anfangen – ich habe das zweimal gemacht! Der erste Versuch hat dem schiefen Turm von Pisa leicht Konkurrenz gemacht, weil ich die Dose – ungeduldig wie ich bin – zu früh herausgezogen habe. Die Motive vor der Montage auszustechen hat sich auch nicht bewährt, die Schmetterlinge wurden da etwas unförmig. Nach den vorangegangenen „Tragödien“ gab es dann doch noch ein Happy End und daher wird es in Zukunft sicher noch einmal einen Tipp zum Basteln mit Modelliermasse geben.

 

Ich freue mich immer über eure Kommentare – they make my day!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...
Brief
IMMER TOPAKTUELL
INFORMIERT!
Mit meinem Newsletter wirst du immer über
alle Neuigkeiten auf dem Blog unterrichtet!
Mit meinem Newsletter wirst du immer topaktuell informiert!

Hinterlasse ein Kommentar

Be the First to Comment!

Notify of
avatar

wpDiscuz